Modul 3 - Sofortimplantate vs. Sofortversorgung

Karlstadt, Deutschland : 15.06.2018
  • Kursüberblick

    Die Option von Sofortimplantaten in der Implantologie wird immer wichtiger, da die Wissenschaft eindeutig belegt hat, dass es Vorteile bringt. Daneben steht der oftmals geäußerte Wunsch der Patienten, nach einer weniger invasiven und schnelleren Behandlung.

    Themenschwerpunkte:
    – Grundlagen und Biologie der Alveolenheilung
    – Strukturerhalt durch Sofortimplantation möglich?
    – Definition des Begriffes Sofortimplantation
    – Wann ist eine Sofortversorgung sinnvoll?
    – Sofortimplantation vs. „socket preservation“
    – Welche prothetischen Möglichkeiten eröffnen sich
    durch die Konzeption
    – Abgrenzung wann die Sofortimplantation nicht
    sinnvoll ist
    – Weitere Optionen durch navigierte Planung und
    digitale Prozesswege
    – Live-OP: Versorgung mittels eines Sofortimplantates
    – Vorstellung der Konzeption des Referenten:
    – Einzelzahn:
    - Sofortimplantation mit und ohne Knochendefizit
    - Sofortimplantation mit und ohne
    Weichgewebsdefizit
    - Sofortimplantation mit und ohne provisorische
    Versorgung
    - Kombination verschiedener Methoden
    – Zahnloser Kiefer:
    - Vorbereitung von provisorischen Versorgungen
    - All-on-4
    - praktische Umsetzung mit Zahntechniker,
    Chirurgie und Prothetik
  • Referenteninformationen

    • Dr. Stefan Scherg, Karlstadt studierte Zahnmedizin an der Bayerischen Julius-Maximilians Universität Würzburg. Von 1995 bis 1997 war er als Assistenzzahnarzt in Retzbach und Thüngen tätig und übernahm 1997 in Thüngen eine Praxis. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Fortbildungsinstitut Schön ...
      Mehr anzeigen