Modul 2 – Chirurgische Umsetzung

Karlstadt, Germany : 27/04/2018
  • Course overview

    In diesem Kurs stehen die Vertiefung der Techniken zur Behandlung des Weich- und vor allem des Hartgewebes im Zuge einer Implantation im Mittelpunkt. Die in Modul 1 erarbeiteten Konzepte werden hier schwerpunktmäßig von der chirurgischen Seite und dem Thema Knochen behandelt. Neben einer Übersicht der möglichen knöchernen Massnahmen werden anhand von Bildmaterial step by step die verwendeten Augmentationstechniken abgehandelt. In einer Live-Behandlung wird ein Patientenfall mit einem Implantat versorgt. Zudem zeigt der Referent sein Konzept auf, für welche Defekte er welche Therapie bevorzugt.

    Themenschwerpunkte
    – Wann setze ich autologes, allogenes, xenogenes oder
    alloplastisches Knochenmaterial ein?
    – Neue Techniken als Alternative zu Blocktransplantaten
    – GBR Technik mit diversen Membranen
    – Spezifisches Vorgehen im ästhetischen Frontzahnbereich
    – Begleitende Weichgewebseingriffe
    – Vertikale Augmentationen im Oberkiefer Seitenzahnbereich
    (u.a. Sinuslift)
    – Einteilung der Membranen
    – Übersicht der Techniken nach Indikation und Defekten
    – Live-OP

    Parallel findet am Samstag ein begleitendes Seminar für Ihre Zahnärztliche Assistenz statt. Dabei werden die begleitenden chirurgischen Vorbereitungen, das verwendete Sterilmaterial und deren Darreichung sowie die Aufbereitung der Instrumente von erfahrenen Chirurgieassistentinnen gezeigt. Es besteht auch die Möglichkeit sich über das verschiedene chirurgische Instrumentarium zu informieren.
    Dieser Part dieses Moduls ist auch separat buchbar.
  • Speaker information

    • Dr. Stefan Scherg, Karlstadt studierte Zahnmedizin an der Bayerischen Julius-Maximilians Universität Würzburg. Von 1995 bis 1997 war er als Assistenzzahnarzt in Retzbach und Thüngen tätig und übernahm 1997 in Thüngen eine Praxis. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Fortbildungsinstitut Schön ...
      View more