Digitaler Workflow für Chirurgie & Prothetik

München, Germany : 17/11/2017
  • Course overview

    Der digitale Behandlungsablauf ist aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken. Die Digitalisierung der Arbeitsabläufe prägt den Arbeitsalltag für jeden Behandler und Zahntechniker. Es wird ein optimierter Behandlungsablauf, sowohl für den Chirurgen, den Prothetiker als auch den Zahntechniker ermöglicht. Die digitale Implantologie sorgt für einen vorhersagbaren Behandlungserfolg für die spätere Implantation und auch für die Prothetik.

    Lernen Sie in diesem Kurs alle Abläufe der schablonengeführten Implantologie und die prothetischen Möglichkeiten
    zur Versorgung von Implantaten.
    Gezeigt werden die prothetischen Optionen von Einzelzähnen bis hin zu zahnlosen Kiefern, jeweils aus zahnärztlicher
    und zahntechnischer Sicht.

    Themenschwerpunkte:
    – Navigierte Implantation in Kombination mit Sinuslift und GBR
    – Vom IOS zur Implantation mit Sofortbelastung (temp-shell)
    – Digitaler Behandlungsablauf: was ist sinnvoll und was gibt es an neuen Behandlungsalternativen?
    – Übersicht prothetischer Versorgungsmöglichkeiten
    – Einzelzahnversorgung: zementiert oder verschraubt?
    – Individuelles Abutment
    – Prothetische Materialien und ihr Einsatzgebiet
    – Festsitzende mehrgliedrige Versorgungen: zementiert, verschraubt und wenn dann wie?
    – Direkt mit dem Implantat verschraubte mehrgliedrige Versorgung (PIB)
    – Wie erhalte ich die optimale Festigkeit der Abutmentschrauben?
    – Herausnehmbare Implantatlösungen
    – Locator, Stege, Teleskope
    – Optionen durch Vollzirkonlösungen
  • Speaker information

    • Dr. Annette Felderhoff-Fischer ist als niedergelassene Oralchirurgin in der Praxis Dr. Felderhoff-Fischer, Oralchirurgie und Digitale Implantologie in München tätig. Mit Ihrem Schwerpunktthema der navigierten Implantologie ist sie seit 2004 nationale und internationale Referentin und veröffentlicht ...
      View more
    • Dr. Stefan Scherg, Karlstadt studierte Zahnmedizin an der Bayerischen Julius-Maximilians Universität Würzburg. Von 1995 bis 1997 war er als Assistenzzahnarzt in Retzbach und Thüngen tätig und übernahm 1997 in Thüngen eine Praxis. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Fortbildungsinstitut Schön ...
      View more